Blaseninfektionen

slider leiste

Häufiger Harndrang, Brennen und Schmerzen beim Wasserlassen – vor allem Frauen kennen die Symptome einer Blasenentzündung (Zystitis) nur zu gut. Denn häufig werden Harnwegsinfekte durch Darmbakterien ausgelöst, die über die Harnröhre eindringen und sich dort vermehren. Da diese kürzer ist als bei Männern, haben die Bakterien leichtes Spiel. Männer sind vor allem dann betroffen, wenn sie an einer vergrößerten Prostata leiden.

Wer sich warm hält und viel trinkt, um die Bakterien so schnell wie möglich auszuschwemmen, ist die Blasenentzündung meist nach einigen Tagen wieder los. Verstärken sich die Beschwerden, sollten Sie einen Arzt aufsuchen, um zu verhindern, dass die Entzündung auf die Nieren übergreift oder chronisch wird. Eine Behandlung mit Antibiotika hilft rasch, zieht aber häufig eine Pilzinfektion nach sich.

inkontinenzSymptome einer leichten Blasenentzündung:

  • Brennen beim Wasserlassen
  • schmerzhafte Krämpfe im Unterbauch
  • häufiger Harndrang, bei dem nur geringe Mengen Urin ausgeschieden werden

Symptome einer Nierenbeckenentzündung:

  • Symptome einer Blasenentzündung
  • Fieber
  • Übelkeit und Erbrechen

Risikofaktoren, die eine Blasenentzündung begünstigen:

  • Unterkühlung
  • Harnabflussstörungen, z. B. Harnsteine oder bei Männern eine vergrößerte Prostata
  • Stoffwechselerkrankungen, z. B. Diabetes und Gicht
  • Eingriffe an den Harnwegen, z. B. Katheter oder Blasenspiegelung
  • Abwehrschwäche
  • Östrogenmangel in den Wechseljahren
  • Geschlechtsverkehr
  • falsche Genital- oder Toilettenhygiene

teetrinkenBehandlung einer Blasenentzündung:

  • Viel trinken!
  • Warm halten (Wärmflasche, warme Sitzbäder)
  • Antibiotika (verschreibungspflichtig!)
  • Urin-Ansäuerung: Zur Verminderung des Bakterienwachstums eignet sich unter anderem die Ansäuerung des Urins mit L-Methionin. Die natürliche Aminosäure wird auch zur Vorbeugung einer chronischen Blasenentzündung eingesetzt.
Broschüren zum Thema

Die Broschüre "Eine gesunde Blase" beschreibt in kurzer, leicht verständlicher Form Symptome, Ursachen, Risikofaktoren und Behandlungsmöglichkeiten der drei häufigsten Blasenleiden Blasenschwäche, Blaseninfektionen und Blasensteine.

Broschüre herunterladen

In der Broschüre "Mit der Blasenschwäche leben" informieren wir Sie über Formen und Ursachen von Harninkontinenz und zeigen Ihnen verschiedene Behandlungsmöglichkeiten. Darüber hinaus geben wir praktische Tipps, wie Sie im Alltag bestmöglich mit der Blasenschwäche zurechtkommen.

Broschüre herunterladen
Broschüren bestellen